• Vertrauenswürdig

    Wir listen nur vertrauenswürdige Pokerseiten, die sicher und fair sind, und bei denen Sie bedenkenlos spielen können.

  • Rezensionen von experten

    Alle Pokerräume auf dieser Seite werden von unseren Pokerexperten rigoros getestet und bewertet. Unseren Rezensionen können Sie vertrauen!

  • SSL Verschlüsselung

    Datenschutz wird bei den hier vorgestellten Pokerräumen sehr ernst genommen. Alle Ihre Daten werden nur verschlüsselt aufbewahrt.

So holen Sie spielend mehr aus Ihrem Pokerspiel heraus

spielend mehr aus Ihrem PokerspielBisher ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und sehr wahrscheinlich sind auch Sie noch nicht im Pokerolymp angekommen. Das ist gar nicht schlimm und vollkommen natürlich, denn nur mit ständigem Training und dem richtigen theoretischen Hintergrundwissen wird man zu einem Profi seines Faches und kann die anderen Spieler übertrumpfen. Auch wenn Sie bereits jetzt in Ihren Pokerfähigkeiten sehr fortgeschritten sind, ergibt es Sinn, sich weiterzubilden und stetig besser zu werden.

Wir haben ein paar essentielle Dinge für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen können, das Bestmögliche aus Ihrem Spiel herauszuholen. Lesen Sie also unbedingt weiter und implementieren Sie das Gelernte, wenn Sie sich wieder an die Pokertische begeben.

Weshalb ist es überhaupt so wichtig besser zu werden?

spielend mehr aus Ihrem PokerspielDen meisten Menschen geht es beim Poker hauptsächlich darum Spaß zu haben. Sie wollen entspannen, den stressigen Arbeitstag vergessen und Action erleben. Sein Geld zu verlieren, macht aber nicht wirklich Spaß und insgeheim hofft jeder darauf Profit zu erzielen. Damit dies möglich ist, müssen Sie besser sein als Ihre Mitspieler. Diese schlafen nicht und verbessern sich auf fortlaufend. Sie sammeln Erfahrungen am Tisch, tauschen sich mit anderen Spielern aus und lesen im Internet Artikel über die Theorie des Pokerns. Auch in verschiedenen Büchern werden interessante Konzepte erläutert, die hilfreich sein können. Wenn Sie der Konkurrenz stets einen Schritt voraus sein möchten, müssen Sie sich ebenfalls weiterbilden.

Hinzu kommt, dass Sie bei jedem Spiel stets eine Gebühr an den Veranstalter oder Pokerraum entrichten müssen. Selbst wenn Sie also genauso gut sind die anderen Spieler, werden Sie einen Verlust erleiden. Sind Sie jedoch besser als die anderen, können Sie die Gebühr mit Ihrem Gewinn ausgleichen.

Wenn Sie viel Zeit an den Pokertischen verbringen, ist es sinnvoll, diese so gut wie möglich zu nutzen. Es liegt nahe, dies über die Erhöhung der Gewinnrate zu tun. Wenn Sie mit Ihrem Hobby gutes Geld verdienen können, wäre das doch optimal, oder?

Auch wenn man nur auf Spaß aus ist, ergibt es Sinn, die Gewinnchancen durch ein gutes Spiel zu beeinflussen. Wer am Ende des Abends ein sattes Plus gemacht hat, hatte wahrscheinlich eine schönere Zeit als jemand, der seinen gesamten Einsatz verloren hat. Investieren Sie also etwas Zeit in Ihre Pokerausbildung und werden Sie jeden Tag ein bisschen besser.

Die Auswahl der richtigen Starthände

Jede Pokerhand beginnt damit, dass Sie Ihre Karten ausgeteilt bekommen und nun entscheiden müssen, ob Sie mitspielen möchten oder nicht. Viele Spieler treffen diese Entscheidung zufällig oder intuitiv, besser ist es jedoch, sich an harte Fakten zu halten. Bei der Auswahl der Starthand sollte man darauf achten, dass man grob geschätzt nur die besten 20% der Blätter spielt. Damit gewährleisten Sie, dass Sie tendenziell einen Vorteil gegenüber Ihren Mitspielern haben. Durch das Wegwerfen der schlechten Starthände kommen Sie seltener in knifflige Situationen und verlieren deutlich seltener gegen ein Blatt, das Sie dominiert.

Beachten Sie Ihre Position

Ihre Position spielt im Poker eine sehr wichtige Rolle. Sie wird daran festgemacht, wie weit Sie vom Dealerbutton entfernt sind. Der Spieler, der direkt an ihm sitzt, wird als letzter nach seiner Aktion gefragt und hat somit einen Informationsvorteil. Da sich beim Poker alles um das Sammeln von Informationen dreht, ist dieser Vorteil unschätzbar. Auch bei der Auswahl Ihrer Starthand spielt Ihre Spielposition eine wichtige Rolle. Je näher am Dealerbutton Sie sich befinden, desto mehr Blätter können Sie profitabel spielen.

Spielen Sie aggressiv

In der Regel zahlt sich Aggressivität beim Pokern aus. Vor allem, wenn Sie nur mit ausgewählten Starthänden ins Rennen gehen, haben Sie bereits Preflop einen Vorteil. Aus diesem sollten Sie Profit schlagen und das tun Sie, indem Sie Erhöhungen durchführen und Druck auf Ihre Gegner ausüben. So geben Sie diesen die Möglichkeit, Fehler zu begehen und bestrafen sie dafür, dass Sie auch mit schlechten Starthänden am Spiel teilnehmen. Ab und zu werden Sie und Ihr Gegner beispielsweise das Top Pair halten, aber Ihr Kicker ist besser. Aus einer solchen Situation holen Sie durch hohe Einsätze das Meiste heraus.

Reduzieren Sie Ihre Bluffs auf ein Minimum

spielend mehr aus Ihrem PokerspielDie meisten schlechten Spieler sind zu passiv und zu neugierig. Sie gehen häufig zum Showdown, auch wenn ihr Blatt dies eigentlich nicht erlaubt. Gegen solche Spieler einen Bluff zu starten, ist keine gute Entscheidung und wird Sie im Laufe der Zeit viel Geld kosten. Sie sollten die Anzahl Ihrer Bluffversuche deutlich reduzieren und keine Erhöhungen platzieren, wenn Sie keine gute Hand haben. Wenn Sie dennoch gern bluffen möchten, sollte Sie auf Situationen warten, in denen Sie mit einem Draw beglückt werden und es eine reale Chance gibt, dass Ihr Mitspieler sein Blatt auf eine Erhöhung weglegt. Sollte er Sie dennoch callen, haben Sie die Möglichkeit, ihn noch zu überholen und spielen dank der Erhöhung um einen größeren Pott.

Reduzieren Sie die Anzahl der gespielten Tische

Im Casino kann man nur an einem Tisch spielen, doch online gibt es die Möglichkeit, an vielen gleichzeitig aktiv zu sein. Das ist eine tolle Gelegenheit die Action zu erhöhen, doch birgt es auch Gefahren. Schnell leidet die Konzentration und häufig kommt es vor, dass man sich nicht mehr vollständig an die gelaufenen Aktionen erinnern kann. Sollte man an allen Tischen ein gutes Startblatt ausgeteilt bekommen, gerät man schnell unter Zeitdruck und muss innerhalb kürzester Zeit Entscheidungen treffen. Fehler sind hier vorprogrammiert.

Besser ist es die Anzahl der bespielten Tische zu reduzieren und sich somit besser auf eine Hand fokussieren zu können. Zudem hat man so genügend Zeit, jede gespielte Hand zu reflektieren und im Nachhinein zu überdenken.

In anderen Worten: Spielen Sie nur die Tische, die Sie bequem handhaben können, ohne unter Druck zu geraten oder den Überblick zu verlieren.

Den Gegnern mehr Beachtung schenken

Anstatt sich bei einer geringen Tischanzahl zu langweilen, nebenbei den Browser zu öffnen oder an Chats teilzunehmen, ergibt es mehr Sinn, die anderen Spieler am Tisch genau zu beobachten. Dabei kann man viel über ihre Fähigkeiten und Routinen erfahren. Sammeln Sie Informationen über ihre Spielweise und machen Sie sich Notizen dazu. Diese können bereits im nächsten Blatt den entscheidenden Vorteil bieten, der Ihnen zum Sieg verhilft. Es ist interessant zu wissen, wie häufig die Mitspieler ein Startblatt spielen, ob sie eher passiv oder aggressiv angehaucht sind und wie oft sie zum Showdown gehen. Wenn Sie sie genau im Auge behalten, können Sie auch einzigartige Spielmuster entdecken und dieses Wissen in den nächsten Händen gegen sie ausspielen.

Außerdem ist es interessant zu wissen, was in den im Vorhinein abgelaufenen Runden geschehen ist. Wenn ein Spieler mehrere Badbeats hintereinander erfahren musste, stehen die Chancen gut, dass sich dies negativ auf sein Spiel auswirkt.

Nutzen Sie die Schwächen Ihrer Gegner aus

spielend mehr aus Ihrem PokerspielDurch Ihre Beobachtungen lernen Sie schnell viel über die anderen Spieler. Sie lernen Ihre Schwächen und Stärken kennen und sollten dieses Wissen in Ihr eigenes Spiel einfließen lassen. Besonders wenn Sie zu zweit mit einem bekannten Gegner in einer Hand sind (Heads Up), ist es essentiell, dass Sie seine Schwächen kennen und gegen ihn nutzen. Es macht großen Spaß, die Mitspieler zu überlisten und so ihr Geld zu gewinnen.

Es gibt Programme, die alle gespielten Hände aufzeichnen und genau dokumentieren, wie sich Ihre Gegner verhalten haben. Daraus können Sie im Anschluss erkennen, wie viele aller Blätter prozentual gespielt werden, wie häufig ein Gegner erhöht und wie oft er zum Showdown geht. Somit müssen Sie sich nicht immer alles merken und können Ihre Erkenntnisse aus vergangenen Pokerrunden einfließen lassen. Ein Beispiel für ein solches Programm ist der Hold'em Manager.

Schalten Sie Ihre Emotionen aus

Der Mensch ist ein Wesen mit Gefühlen und Emotionen und das ist gut so. Am Pokertisch können sie uns jedoch oft im Weg stehen und große Probleme verursachen. Wer wütend wird, in seinem Stolz verletzt ist, oder sogar völlig ausflippt, kann nicht mehr sein bestmögliches Spiel präsentieren und trifft eine Menge schlechter Entscheidungen. Diese kosten einen im Endeffekt viel Geld. Besser ist es, seine Emotionen in den Hintergrund zu stellen und zu ignorieren. Behalten Sie einen kühlen Kopf und entscheiden Sie stets rational. Sollte dies auf Grund von vielen schlecht verlaufenen Händen nicht mehr möglich sein, ist es besser die Tische zu verlassen, bis Sie sich wieder beruhigt haben.

Das Analysieren der gespielten Hände

Nachdem Sie Ihre Spielrunde beendet haben, ist es eine gute Idee, die interessanten Blätter des Tages zu analysieren. Versetzen Sie sich in die Spielsituation und überlegen Sie, ob die von Ihnen gewählte Spielweise optimal war, oder ob Ihnen gegebenenfalls ein Fehler unterlaufen ist. Nun haben Sie einen nüchternen Blick auf die Dinge und können aus Ihrem eigenen Spiel viel lernen.

Es ist eine gute Idee, offene Fragen an einen Freund, Bekannten oder an ein Forum zu richten. So erhalten Sie zusätzlich ein paar fremde Eindrücke, die Ihre Sichtweise bereichern können.

Sie sollten sich nicht dafür schämen, dass Ihnen hin und wieder Fehler unterlaufen. Selbst die besten Profis der Welt spielen nicht jedes Blatt optimal und können ihr Spiel noch stark verbessern. Bleiben Sie am Ball, machen Sie sich Gedanken zu Ihrem Spiel und so werden Sie mit Sicherheit stetig besser und erfolgreicher im Poker!

Um einen Blick auf vergangene Hände werfen zu können, bieten alle Pokeranbieter eine dafür entwickelte Funktion an. Am Pokertisch finden Sie einen Button, der Sie durch die vergangenen Hände blättern lässt. Wenn Sie einem anderen Spieler aufzeigen möchten, was geschehen ist, hilft Ihnen dabei die Website http://www.pokerhand.org/. Hier importieren Sie die Handhistorie, welche vom Pokeranbieter geliefert wird, und Sie erhalten anschließend eine anschauliche Visualisierung, die Sie auch mit anderen Spielern teilen können.